Liberales-Lexikon.de - FDP Thüringen

Liberales Lexikon

close× Telefon: 0361 / 345 59 29 Fax: 0361 / 345 59 24

» Positionen

FDP Bundesverband

Grüne Gentechnik

Die FDP tritt für die verantwortbare Nutzung der Grünen Gentechnik in der Landwirtschaft ein. Die Potenziale der Grünen Gentechnik sind vielfältig. Sie betreffen viele Lebensbereiche und bieten Vorteile für Verbraucher, Umwelt und Landwirtschaft: Verminderung von Umweltbelastungen, Verbesserung der Nahrungsmittel, Optimierung nachwachsender Rohstoffe. Der Anbau von genetisch veränderten Kulturpflanzen ist ethisch vertretbar. Bei Kulturpflanzen mit besonderen Eigenschaften, z.B. Goldener Reis, kann der Anbau ethisch geboten sein, weil durch die damit verbesserte Versorgung mit Vitamin A vor allem Kinder in Entwicklungsländern vor Erblindung geschützt werden. Die umfangreichen Zulassungsverfahren für genetisch veränderte Kulturpflanzen sichern die Unbedenklichkeit der aus ihnen hergestellten Nahrungs- und Futtermittel. Der Anbau genetisch veränderter Kulturpflanzen bedeutet keine durch das Züchtungsverfahren bedingte Belastung der Umwelt. Über die Einführung neuer technischer Methoden und den daraus entwickelten Produkten entscheidet der Markt. Das gilt auch für die Grüne Gentechnik. Das neue Gentechnikrecht blockiert die Grüne Gentechnik in Deutschland. Die FDP setzt sich für eine grundlegende und innovationsfreundliche Korrektur des Gentechnikrechts ein.

FDP im Deutschen Bundestag, Stichwort Grüne Gentechnik, Unsere Argumente von A bis Z.
18.01.2007

FDP Thüringen

Unterstützung bei wetterbedingten Erntausfällen

Die FDP Thüringen setzt sich für die Schaffung eines Nothilfepaketes in Form von Existenz- und Kredithilfen ein. Die letzten Jahre haben ansatzweise erkennen lassen, welche Auswirkungen die Klimaveränderungen für die Landwirtschaft haben. Ernteausfälle z.B. als Folge wochenlanger Trockenheit stellen Landwirte besonders in Ostdeutschland vor große Probleme. Ihre Finanzdecke ist zu dünn, um die Ausfälle zu kompensieren. Das Land muss konstruktive Hilfe anbieten, um auch in Zukunft die Arbeitsplätze und die Funktionsfähigkeit des landwirtschaftlichen Sektors zu erhalten.

Vgl.: Sieckmann, Hartmut, Presseveröffentlichung, Nothilfepaket für Dürreschäden, 23. 7. 2003.
16.01.2007 Pressestelle

FDP Thüringen

Aufgabe und Bedeutung

Die FDP Thüringen plädiert für:
die Entkopplung von Prämien und Produktionsleistung, eine Abschaffung von Quoten und Marktordnungen, Zahlung einer produktionsunabhängigen Prämie für die Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft, den Abbau überproportionaler Belastung größerer Betriebe unabhängig von ihrer Rechtsnorm, die Beibehaltung der investiven Förderung landwirtschaftlicher Betriebe über das Landesprogramm AIP, die Fortsetzung der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes", die Beibehaltung von Ausgleichszahlungen für benachteiligte Betriebe, den Vorzug des Vertragsnaturschutzes vor dem administrativen Naturschutz, Entschädigungsregelungen für alle dadurch entstehenden zusätzlichen Auflagen, eine Umsetzung der EU-Standards im Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutzbereich in allen Ländern, die Nutzung der "Grünen Gentechnik", Schaffung eines wissenschaftlichen Vorlaufes zur Feststellung und Abwägung von Chancen und Risiken der Gentechnik, die Sicherung des qualifizierten Nachwuchses, Ausbau der Berufsschule Schwerstedt und der Landwirtschaftlichen Fachschule Stadtroda.
Die Land- und Forstwirtschaft sowie die ihr vor- und nachgelagerten Industrien prägten und prägen die Kulturlandschaft und die Wirtschaftsstruktur Thüringens. Sie erfüllen vielfältige Aufgaben und sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft und unseres Wirtschaftsgefüges. Die Land- und Forstwirtschaft soll auch weiterhin ein innovativer und gewinnbringender Wirtschaftszweig bleiben. Die Politik muss daher einen verlässlichen Handlungsrahmen bereitstellen, der die wirtschaftliche Entwicklung dieser Bereiche nicht behindert. Nur eine sich selbst tragende, offene, wettbewerbs- und zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft ist in der Lage, ihre Funktion in Gesellschaft und Wirtschaft zu erfüllen.

Vgl.: Presseveröffentlichung, Betriebe erhalten, Kulturlandschaftsprämie, Rücknahme der Rot-grünen Steuererhöhung, Entlastung der EU-Agrarreform nicht zu Lasten der deutschen Landwirtschaft, 22. 7. 2002. Vgl.: Programm der FDP Thüringen zur Wahl des 4. Thüringer Landtages, Erfurt 2004, S. 9ff.
16.01.2007 Pressestelle
5682